Oftmals denkt man, dass Flugzeiten Mittags oder Nachmittags, bzw. Abends angenehmer seien, als ganz früh morgens zu starten. Im Grunde ist das auch so, man kann etwas länger schlafen und ist vermutlich etwas entspannter. Zu mindestens fühlt man sich so. Doch die Erfahrung zeigt, dass es manchmal besser ist das Gegenteil zu tun. Nicht nur der Geldbeutel freut sich, da man so teilweise günstigere Tickets bekommen kann, weil keiner so richtig früh oder ganz spät Fliegen möchte. Gleichzeit hat man bei solch einer Flugbuchung bis zu einem Tag mehr im Reiseziel.

Angenommen man reist relativ früh um 5:00 Uhr anstatt um 14:00 Uhr, somit kommt hat man bereits 9 Stunden gut gemacht. Fliegt man bei der Rückreise anstatt Mittags um 16:00 Uhr erst in der Nacht um 03:00 Uhr hat man diesmal sogar 11 Stunden gut machen können. Somit hat man ganze 20 Stunden, also fast einen ganzen Tag Zeit die Reise zu genießen!

Desto früher man startet, desto früher kommt man an. Vor allem ist die Chance, auf der Reise großen Verkehr anzutreffen geringer. Nachts, bzw früh morgens reist es sich angenehmer als tagsüber. Natürlich muss das jeder für sich selbst entscheiden und es kommt auch darauf an, wie weit das jeweilige Reiseziel entfernt ist. Fliegt man nur 2-3 Stunden und ist dann gleich am Hotel oder Übernachtungsort, so kann man selbst entscheiden ob sich das ganze für einen lohnt oder eben nicht. Andere, die vorher und anschließend noch unterwegs sind um an das Reiseziel zu gelangen, denen kann man nur empfehlen so früh wie möglich zu buchen und zu starten. Außerdem sind meistens sehr frühe Flüge am günstigsten.

Aus dem Abreisetage das Maximale rausholen
Aus dem Abreisetage das Maximale rausholen

Warum den spätesten Rückflug buchen? Wenn man aus dem Urlaub zurückkehrt, ist es meist relativ egal wann man ankommt. Man ist nicht gerade super happy, denn der Urlaub ist vorbei. Also ist es egal wann man ankommt. Wenn man es geschickt plant, kann man selbst aus dem Abreisetag noch das meiste rausholen und sich einen angenehmen letzten Urlaubstag gestalten. Wenn man sich den Flug und die Anreise an den Flughafen so spät legt wie möglich, kann man am Abreisetag eventuell noch ans Meer oder einfach nochmal komplett entspannen um dann Abends gemütlich nach Hause zurück zu reisen. Abends ist ebenfalls ein Zeitraum an dem definitiv weniger Menschen unterwegs sind und reisen. Und auch hier sind Flüge oftmals günstiger.

Man sollte sich aber immer im Klaren darüber sein, dass man dann auch genau weiß, wie man spät abends oder früh morgens am jeweiligen Ankunftsort weiterreisen kann. Sonst riskiert man nämlich, vor allem wenn man auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist, zu Fuß zu bleiben und dann hat sich die späte Rückreise keinesfalls gelohnt. Es muss sich natürlich immer lohnen, andernfalls hat es keinen Sinn.

 

Frühsten Hinflug und spätesten Rückflug buchen – die Vorteile

Frühes Reisen

  • mehr Zeit am Zielort
  • entspannteres reisen, da weniger Betrieb
  • häufig günstiger
  • holt das Maximum aus dem Urlaub raus, kann ersten Reisetag schon zu tollem Erlebnis machen

Späte Rückreise

  • holt Maximum aus letzten Urlaubstag raus
  • ist entspannter und mit weniger Stress verbunden
  • es lässt sich häufig Geld sparen
  • ebenfalls weniger Betrieb da keine typische Reisezeit

ABER: Alles sollte genau geplant und bedacht sein. Abwegige Reisezeiten können das Reisen mit öffentlichen Mitteln schwieriger gestalten.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...