Sonnenaufgang Malta
Blog,  Reiseberichte

Malta Urlaub im Oktober

Malta ist eine kleine Inselgruppe und liegt in der Nähe von Sizilien. Die Insel ist der ideale Ort um im zwischen September und Oktober noch ein paar sonnige Tage zu genießen. Malta hat als Urlaubsziele viele Vorteile: die Amtssprache ist Englisch, somit ist die Kommunikation total einfach, gezahlt wird in Euro, es gibt eine Menge günstige Flüge und das Wetter ist fast das ganze Jahr über sonnig. Da ich bereits mehrfach nach Malta gereist bin kann ich das gute Wetter und die günstiges Flüge definitiv bestätigen. Der teuerste Flug den ich bis jetzt gezahlt habe lag bei 160€ für beide Flüge. Wenn man ein paar Wochen vor Abreise bucht ist es auf jeden Fall unter 100€ machbar.

In Malta angekommen kann man sich entscheiden wie man nun zum Hotel kommen möchte. Neben den öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es die Möglichkeit sich ein Taxi zu rufen. Man braucht aber kein teures Taxi vor Ort zu nehmen, denn auf Malta kann man eCabs oder Bolt nutzen. Das sind Apps über die man seine Taxis buchen und bezahlen kann. Zum einen kann man so nicht über den Tisch gezogen werden und zum anderen kann man auf die Minute genau sehen wann das Taxi einen abholt. Eine Fahrt vom Flughafen in die Hauptstadt Valletta kostet gerade einmal 20€. Wer ein paar Euro sparen möchte kann natürlich auch den Bus nehmen, für den zahlt man dann nur 2€ pro fahrt, braucht natürlich wesentlich länger.

Das Wetter war für Ende September mit täglich fast 28 Grad sensationell, sodass man problemlos jeden Tag im Meer schwimmen konnte. Die Insel bietet leider wenige Sandstrände, dafür aber umso schönere buchten und Felslandschaften entlang des Meers.

Wer auf Malta Urlaub machen möchte muss leider mit Preise wie in Deutschland rechnen. Die Insel ist relativ teuer, da fast alles importiert werden muss. Aber auch für Low-Budget reisende gibt es eine große Auswahl an günstigen Supermärkten und Restaurants die bezahlbar sind.

Sehenswürdigkeiten

Hauptstadt Valletta

Valletta ist ein muss für jeden der auf Malte ist, der die kleine Hauptstadt der Insel ist voll von Museen, Palästen und prachtvollen Kirchen. Zudem ist Festungsstadt Valletta die kleinste Hauptstadt von Europa. Den Besuch in Valletta kann man am Stadttor beginnen und mit einem kleinen Shopping in der Innenstadt beenden. Wer eine prachtvolle Kirche sehen möchte sollte sich unbedingt die St. John´s Co-Cathedral ansehen. Das Archäologische Nationalmuseum bietet neben prähistorischer Kunst auch 4.000 Jahre alte Kunst. Eine wunderschöne Aussicht hat man vom “The Saluting Battery”. Es gibt soviel zu entdecken in Valletta, dass man selbst gewesen sein muss.

Alta Hauptstadt Medina

Medina ist die alte Hauptstadt von Malta und hat heute gerade einmal etwas mehr als 200 Einwohner. Daher wird Medina auch die Stadt der Stille genannt. Die Stadt ist umgeben von Festungsmauern und es gibt keinen Autoverkehr auf der Festung. Daher auch der Name “Stadt der Stille”. In Medina gibt es einige Restaurants, die aber oft ausgebucht sind, daher empfiehlt es sich vorher eine Reservierung zu machen. In den engen Gassen fühlt man sich wie im Mittelalter und kann stundenlang durch die wunderschönen Gassen spazieren. Die Aussicht ist der Hammer und man hat das Gefühl die ganze Insel sehen zu können.

Blaue Lagune

Türkis-blaues Wasser in einer wohlfühle Oase von Felsen und dem Meer. So lässt sich die Bucht “Blaue Lagune” gut beschreiben. Die Bucht liegt zwischen der Hauptinsel Malta und der Nachbarinsel Gozo. Ein Ort der sehr viele Touristen anzieht, aber auch einfach ein Muss ist für jeden Besucher auf Malta. Auch mit dem Bus ist die Blaue Lagune gut zu erreichen. Am besten plant man nach dem Besuch der Blauen Lagune auch direkt einen Ausflug nach Gozo.

Gozo

Die Nachbarinsel Gozo hat viel zu bieten und die Einflüsse ihrer Herrschaft ist noch heute zu sehen. Einflüsse durch Römer, Araber, Sizilianer, Franzosen und Briten. Für einen perfekte Überblick über Gozo bekommen kann man die Zitadelle in Victoria besuchen. Von dort aus sieht man praktisch alles von Gozo. Der Ggantija Tempel ist eines der ältesten freistehenden Gebäude der Welt was noch erhalten ist. Jahrzehntelang war Azure Window das Wahrzeichen von Gozo und auch von Malta. Nach dem einsturz 2017 durch ein Unwetter hat es etwas an ansehen verloren, ist aber dennoch ein toller Ort mit viel Gesichte. Die Tal-Mixta Cave Höhle liegt im Ramla Bay und ist einer der romantischsten Orte auf Gozo. Wann hat man schon die Möglichkeit eine so tolle aussicht aufs Meer zu genießen und sich dabei in einer Höhle zu befinden.

Paceville

Feiern auf Malta? In Paceville kein Problem. Viele Bars, Kneipen und Tanzlokals reihen sich hier aneinander. 60 Kurze für 20€ locken die meist jungen Sprachschüler in die Bars. Bier gibt es auch für 1 – 2€, je nach Bar. Zum Vortrinken trifft man sich an den Kioks die unmittelbar von Paceville in San Ġiljan liegen. Wer nicht in Paceville feiern war, war nicht auf Malta.

Sonnenaufgang über dem Meer

Einen Sonnenaufgang über dem Horizont des Meeres zu sehen ist wohl der Traum von vielen. Auf Malta ist das möglich, denn die Insel bietet sehr viele Orte die einen offenen Blick auf das Meer haben. Diese Ruhe die man beim Sonnenaufgang hat, hat man sonst fast gar nicht auf der Insel.

Malte ist ideal für Kurztrips und Spontan reisen. Viel muss man nicht vorher planen, denn die Insel ist so klein, das man morgens entscheiden kann was man unternehmen möchte und trotzdem ist man in wenigen Stunden an seinem Ziel.

Kommentare deaktiviert für Malta Urlaub im Oktober