Blog

Nur mit Handgepäck reisen – Tipps fürs Handgepäck

Wenn man nur mit Handgepäck verreisen möchte, wird es oftmals schwer alles unter Dach und Fach zu kriegen. Wir von der Redaktion werden in diesem folgenden Blog ein paar gute Tipps zum Packen des Handgepäcks geben. So holt man das Beste aus einem kleinen Koffer raus.

Den Fehler den die meisten machen, ist dass man Kleidungsstücke immer rollen sollte, statt zu falten. Dies spart nämlich Platz und die Klamotten bleiben in Form. Ein weiterer Tipp, den viele nie in Betracht ziehen ist, dass man wenn man Schuhe einpackt, dann auch den Platz, den diese im Inneren bieten auch ausnutzt. In den Schuhen kann man zahlreiche kleine Dinge deponieren, wie Schmuck, Ladekabel usw. Wenn man schon von Schuhen spricht, warum nimmt man für eine Reise nicht mal eher ausgeleierte Socken mit, die man danach auch einfach weg schmeißen kann? So ist man sie nach der Reise los und spart am Ende noch Gewicht für etwas anderes.

Viele nehmen sich mehrere Bücher mit. Warum nicht einfach ein E-Book zulegen? Man tut nicht nur etwas für die Umwelt, sondern auch für sich selbst. Ein E-Book ist klein und darin kann man hunderte Bücher unterbringen.
 

Unser E-Book Empfehlung: Die Kunst wie ein Filmstar zu reisen ohne dabei viel Geld auszugeben

 

Wenn es um Flüssigkeiten geht, wird es am aller Schwersten. Die 100-Milliliter-Regel macht das Packen kompliziert. Man kann für Cremes und Lotions, die in Kleine Gefäße verpackt sind aus dem Drogeriemarkt locker mal 25 Euro rausschmeißen, die man gerade gespart hat, weil man kein Gepäck eingecheckt hat. Besser ist es allemal einfach Produktproben zu sammeln und auf Reisen zu nutzen. Was noch besser wäre, wenn man eigene Behälter kaufen würde und zu Hause einfach immer alles umfüllt. Das ist zwar etwas mehr Arbeit, lohnt sich aber im Nachhinein. Was auch möglich ist: Man nimmt einfach gar keinen Kulturbeutel mit und kauft sich alles vor Ort. Schläft man im Hotel? Dann sollte man das auch berücksichtigen. Man braucht keine Shampoos, Lotions, Zahncremes und Handtücher mitnehmen, diese stellt ja das Hotel.

Ein weiterer guter Tipp ist das Zwiebelprinzip. Man sollte die Klamotten so einpacken, wie eine Zwiebel in ihren verschiedenen Schichten aufgebaut ist. Klamotten sollten so aufeinander abgestimmt sein, dass sie nach eben diesem Zwiebelprinzip übereinander für Wärme sorgen. Die Einzelteile sollten außerdem farblich beliebig kombinierbar sein, damit man immer flexibel ist und mehrere “Outfits” parat hat.

Rasierklingen, Taschenmesser und Nagelscheren dürfen natürlich nicht mit an Bord, sie sind als gefährliche Gegenstände eingestuft. Moderne Einmalrasierer, Nagelfeilen und Nagelknipser hingegen nicht, diese dürfen mit. Man sollte sich sowieso fragen, wann braucht man denn überhaupt mal ein Taschenmesser? Oder muss ich mir die Nägel wirklich feilen in der Reisezeit?

Was wir ebenfalls empfehlen, sind ein Trolley mit äußeren Taschen. So kann man beispielsweise Sandalen, flache Schuhe oder sonstige Dinge, die nicht in Kontakt mit anderen Sachen geraten sollten lagern. Oder man benutzt einen Trolley, der eine innere Trennung hat. Auch wenn es eher unangenehm erscheint, sollte man sich für die Reise immer etwas zu warm anziehen. Wenn man unbedingt wärmere und schwere Klamotten benötigt sollte man diese immer am Körper tragen, um Gewicht zu sparen. Und dabei sollte man immer daran denken die Taschen so gut es geht voll zu machen.

Speziell angefertigte Jacken mit extra großen und vielen Taschen bieten Hersteller wie Jaktogo, Bagket oder Rufus Roo. Die letzte und wichtigste Angelegenheit ist dann die Frage ob Rucksack oder Rollkoffer. Das sollte man selbst für sich entscheiden, man sollte immer abwägen wie und warum man wo unterwegs ist. Die meisten Langzeitreisenden nutzen Rucksäcke, weil diese beispielsweise bei Stadtrundgängen und Wandertouren jeweils sehr praktisch sind. Wer aber nur in ein Hotel geht und das Gepäck so gut wie nie benutzt, der reist mit einem kleinen Koffer angenehmer. Hier muss man selbst wissen, was für ein Typ man ist.

 

Unser Tipps zum packen des Handgepäcks:

TippVorteil
 Kleidungsstücke immer rollen spart Platz und die Klamotten bleiben in Form
kleine Dinge im Innenbereich der Schuhe ausnutzen des freien Platzes
Socken und Unterwäsche entsorgen vor dem Rückflug hat man wieder Platz für wichtige Sachen
E-Book statt Buch spart Platz und ist gut für die Umwelt
Produktproben anstatt kleine Packungen schont den Geldbeutel
nach dem Zwiebelprinzip packen weniger ist hier mehr
verbotene Sachen nicht mitnehmenso wird kein unnötiger Platz verschwendet
 Tasche mit vielen Fächern nutzenSchuhe etc. können so extra verstaut werden
Rucksack oder Rollkofferdie richtige Entscheidung erspart einem viel Ärger auf der Reise
Kommentare deaktiviert für Nur mit Handgepäck reisen – Tipps fürs Handgepäck